Fake News auf der Spur

Datum: 14. Februar 2020



Jugendliche informieren sich über aktuelle Ereignisse häufig im Internet und in den sozialen Medien. Gerade dort verbreiten sich Fake News in rasanter Geschwindigkeit. Das Junge Theater des Landestheaters Detmold vermittelt Schulklassen weiterführender Schulen in einem Workshop, wie sie Fake News erkennen und vertrauenswürdige Informationen finden können. Auf Einladung der Stiftung „Für Lippe“ wird das Junge Theater fünf solcher Workshops mit lippischen Schulen durchführen. Interessierte Schulen können sich ab sofort bei der Stiftung bewerben.

„Fake News sind Falschmeldungen, die in manipulativer Absicht verbreitet werden“, erläutert Jenni Schnarr, Leiterin Junges Theater und Theaterpädagogin, den Begriff. „Aufgrund der digitalen Informationsflut ist es oftmals schwierig zu erkennen, welche Informationen der Wahrheit entsprechen.“

In dem Workshop gibt das Junge Theater Jugendlichen das Werkzeug an die Hand, um manipulative Nachrichten zu enttarnen. Die Teilnehmer lernen, woher sie die Informationen über das, was auf der Welt vor sich geht, bekommen. Sie erfahren, welchen Quellen sie trauen können, wer Interesse daran hat, falsche Informationen weiterzugeben und ob objektive Berichterstattung überhaupt möglich ist.

„Wir möchten, dass Jugendliche lernen, Fakten von Falschmeldungen zu unterscheiden und dass sie Nachrichten objektiv betrachten und hinterfragen“, erläutert Katrin Paas, Projektbetreuerin bei der Stiftung „Für Lippe“ den wichtigen Nutzen des Workshops.

Die Workshops richten sich an Schüler ab Klasse 7. Pro Einheit kann maximal eine Schulklasse teilnehmen. Durchgeführt werden die Workshops bis zu den Sommerferien 2020 im Jungen Theater Detmold oder in einem geeigneten Raum der Schule.

Ab sofort können sich die weiterführenden Schulen in Lippe in Kurzform schriftlich (digital oder auf dem Postweg) bis zum 28. Februar bewerben. In der Bewerbung ist anzugeben, in welcher Form sich die Schule mit dem Thema Fake News langfristig auseinandersetzen und den Workshop vor- und nachbereiten wird.

Bewerbungen sind an die Stiftung „Für Lippe“ unter dem Stichwort „Workshop Fake News“ an info@fuer-lippe.de oder an Felix-Fechenbach-Str. 5, 32756 Detmold zu richten. Fragen beantworten die Projektbetreuerinnen Katrin Paas und Laura-Sophie Putschies unter der Telefon-Nr. 05231 / 62-596 oder via Mail an paas@lippeimpuls.de oder putschies@lippeimpuls.de.

Weitere Informationen zum Jungen Theater Detmold gibt es im Internet unter www.landestheater-detmold.de/de/das-junge-theater.

Nutzen Sie gerne unser Formular für eine Kurzbewerbung.

 

Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay