Rollentausch im BaM

Datum: 20. Mai 2017



Am Samstag, 20. Mai 2017 schlüpften 18 begeisterte Leserinnen für einen Tag in die Rolle der Buchhändlerinnen im Buchhaus am Markt (BaM). Der Einsatz der 18 „Leserinnen im Dienst“ war ein voller Erfolg. Durch die Ausgabe von Kuchen und Kaffee nahmen die Buchhändlerinnen für einen Tag 695 Euro an Spendengeldern zugunsten des Projektes „Karaoke-Lesen“ der Stiftung Für Lippe ein und ermöglichen somit maximal 240 lippischen Schülerinnen und Schülern zwei Termine der interaktiven Leseshow.

Urlaubsbuchbar und Urlaubsfeeling, Krimilesung, Buchtipps von bekannten Detmoldern, Paula Print zu Besuch und Kaffee und Kuchen gegen Spende – der Rollentauschtag im Buchhaus war in zweifacher Hinsicht erfolgreich. Alfred Westermann, Geschäftsführer des BaM und sein Team konnten an diesem Tag erstmalig gemeinsam eine Fortbildung besuchen. Dies war bisher aufgrund der Öffnungszeiten nicht möglich. Sein „Mut“ wurde nicht nur mit der gemeinsamen Fortbildung belohnt. „Zunächst waren wir auf der Fahrt etwas unruhig, als wir jedoch die erste Fotostrecke unseres Buchhauses sahen, waren wir begeistert. Die Begeisterung, die die 18 Damen ausgestrahlt haben, hat uns als Buchhändler innehalten lassen und uns nochmals gezeigt, was für einen spannenden und faszinierenden Beruf wir haben. Dafür möchten wir uns bedanken.“

Die Rückmeldungen zu dieser anderen Art des Fundraising sind durchweg positiv. Mickel Biere von der Bäckerei Biere freut sich über den Erfolg und auch er ist voll des Lobes über den gelungenen Tag: „Es ist wichtig sich zu engagieren, neue Wege zu gehen und somit Jugendlichen durch kreative Art und Weise das Lesen buchstäblich schmackhaft zu vermitteln.“ Dr. A. Heinrike Heil, die Geschäftsführerin der Stiftung Standortsicherung Kreis Lippe – die die Stiftung Für Lippe treuhänderisch verwaltet – hat bereits die beiden Termine für die „Karaoke-Lesungen“ geplant: „Seit 2005 unterstützen wir mit der Stiftung Für Lippe Jugendliche und Kinder. Im Rahmen des Programmes ,Lippe liest‘ bieten wir Lese- und Sprachförderung an. Die eingenommenen Spendengelder des Rollentauschtages im Buchhaus bieten 240 lippischen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit an solch einer „Karaoke-Leseshow“ teilzunehmen.

Diese moderne Form der Lesung findet in Kleingruppen, im Chor oder interaktiv statt, mittels PowerPoint-Präsentation oder in Live-Lesungen auf unterhaltsame Art und Weise statt. Auf diese Weise sollen die Jugendlichen der Klassenstufen 7./8. oder 9./10. aktiv eingebunden werden, dem Lesen auf kreative Weise näher gebracht werden. Ein großer Dank gilt der Werbeagentur men@work, der Bäckerei Biere, der Bäckerei Hansen, der Lippische Landeszeitung, dem lippischen Autor Sven Koch sowie der Stiftung Für Lippe, dass dieser Tag so erfolgreich wurde.