Theater hautnah

Datum: 12. September 2016



Die Theaterwelt ist vielfältig und bunt. Da gibt es die Schauspieler, Tänzer und Sänger, die wir auf der Bühne erleben können, aber auch im Hintergrund sind zahlreiche Akteure unterwegs, die eine Vorstellung erst möglich machen. Diese aufregende Welt des Theaters haben am Wochenende die finalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des lippischen Vorlesewettbewerbs der Grundschulen kennengelernt. Möglich gemacht hat dies die Stiftung „Für Lippe“, die den Schülerinnen und Schülern im Rahmen ihres eintägigen Besuches im Landestheater zu einem interessanten Einblick auch hinter die Kulissen des Kulturhauses verhalf.

Los ging es für die neun Schülerinnen und Schüler, die diesen besonderen Tag teilweise in Begleitung von Geschwistern, Eltern und Freunden erlebten, mit dem Besuch des Theaterstücks „Windsturmreiter“ im KASCHLUPP!, der Kinder- und Jugendbühne des Landestheater Detmold. Im Anschluss an die motivierende Vorstellung hatten die jungen Besucherinnen und Besucher die Chance, mit den Schauspielern Lukas Schrenk und Adrian Thomser sowie Regisseurin Charlotte Van Kerckhoven auf Tuchfühlung zu gehen und ihnen zahlreiche neugierige Fragen zu ihren Berufen und ihrem Alltag am Theater zu stellen.

Nach einer Mittagspause mit leckerer Pizza zogen die Kinder gemeinsam mit ihren Begleiterinnen Miriam Bent der Stiftung „Für Lippe“ sowie Dagmar Schultz vom Grundschulverbund Freiligrathschule/Remmighausen, die auch den lippeweiten Vorlesewettbewerb betreut, in das Haupthaus am Theaterplatz weiter und erhielten dort die Möglichkeit, bei einer Führung durch alle Bereiche hinter die Kulissen des Landestheaters Detmold zu blicken.

„Neben dem Fördergeld für die jeweiligen Schulbüchereien wollten wir den Finalisten und Finalistinnen in diesem Jahr unbedingt auch wieder eine individuelle Förderung und Auszeichnung zukommen lassen.“, erläutert Bent den Hintergrund des Besuches. Im vergangenen Jahr hatten die finalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, an einem Erzählworkshop im LWL-Freilichtmuseum teilzunehmen. „Das Landestheater ist eine der wichtigsten Kultureinrichtungen in Lippe. Die besondere Erzählweise spricht sowohl das kleine als auch große Publikum an.“, so Bent.

Auch Grit Asperger, begeistertes Jury-Mitglied beim Vorlesewettbewerb und Leiterin des KASCHLUPP!, freute sich über die besondere Auszeichnung, die Literatur und Theater miteinander verbindet. „Das ist ein ganz besonderes Erlebnis, das bei den Kindern langfristig weiter wirkt.“, ist sie sich sicher.
Die neun Schülerinnen und Schüler zeigten sich nach Abschluss ihres Theatertages sehr begeistert und nahmen die vielen Eindrücke staunend auf. „Ihre Freude zu sehen, bedeutet uns viel. Da erleben wir live, dass die Förderung angekommen ist.“, freut sich Bent über die erfolgreiche Unterstützung.