Anna liest am besten vor

Datum: 29. Juni 2018


Lippe liest

Im Rahmen des Förderprogramms findet eine umfangreiche Lese- und Sprachförderung für Kinder und Jugendliche statt.



Neben dem Schreiben und Rechnen gilt das Lesen als wichtigste Basiskompetenz. Aus diesem Grund führt das Schulamt des Kreises Lippe seit 14 Jahren den Vorlesewettbewerb der lippischen Grundschulen durch – um Motivation zum Lesen zu schaffen und zu belohnen. Die lippischen Sparkassen und die Stiftung „Für Lippe“ haben auch in diesem Jahr wieder den Wettbewerb unterstützt. Beim Finale im Kommunikationszentrum der Sparkasse Paderborn-Detmold zeigte Anna Gotthardt von der Bachschule in Detmold die beste Leseleistung und erreichte damit den 1. Platz. Den 2. Platz belegte Linus Meier von der Grundschule am Schloss in Lemgo. Corinna Becker von der Grundschule Bösingfeld im Extertal erlas sich den 3. Platz. 

Bereits im Frühjahr bis Anfang Juni hatten die Vorentscheidungen auf Klassen-, Schul- und kommunaler Ebene stattgefunden, in denen sich 15 Grundschülerinnen und Grundschüler für die regionalweite Endausscheidung qualifizierten. Im Finale mussten die jungen Leserinnen und Leser dann erneut ihre Leseleistungen unter Beweis stellen. „Als erstes haben sie einen selbst gewählten Text von etwa zweieinhalb Minuten vorgetragen. Danach musste ein Abschnitt aus einem für sie unbekannten Buch so fehlerfrei wie möglich und mit einer guten Betonung vorgelesen werden.“, erläutert Schulrätin Ute Bicker den Ablauf des Wettbewerbs.

Die Jury bildeten Ute Bicker, Schulrätin für den Kreis Lippe, Annette Neuhaus von der Stiftung „Für Lippe“, Katrin Bothe, Mitglied des Personalrates für Grundschulen, Yannik Rissiek, Referendar am Gymnasium Leopoldinum in Detmold, Torsten Kahre als Vertreter der lippischen Sparkassen und Dagmar Schultz, Direktorin der Grundschule Rischenau, als Organisatorin. Die Finalistinnen und Finalisten lasen auf höchstem Niveau mit nur geringen Unterschieden. Keine leichte Aufgabe für die sechs Mitglieder. „Alle haben sehr konzentriert und fehlerarm gelesen. Erst beim Fremdtext haben sich die ersten drei Plätze dann für uns herauskristallisiert.“, berichtet Dagmar Schultz.

Als Anerkennung ihrer Leistungen erhielten alle Finalistinnen und Finalisten einen Gutschein für die Bücherei ihrer Schule in Höhe von 100 Euro. Zusätzlich schenkten die Sparkassen in Lippe den drei Erstplatzierten für ihre private Büchersammlung Büchergutscheine für das Buchhaus am Markt in Detmold.

Als besondere Überraschung sind alle finalen Teilnehmerinnen und Teilnehmer und ihre Familien zudem von der Stiftung „Für Lippe“ dazu eingeladen, am 31. August die besondere Ausstellung „#pARTicipate – Mach‘ Dich zum Kunstwerk!“ im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake im Lemgo zu besuchen und dort an einer Führung mit anschließendem Malprogramm inklusive einer kleinen Kuchen-Runde teilzunehmen.

Die 4. Plätze belegten in diesem Jahr: Anais Cuenca-Stock (Bunte Schule), David Böhm (Grundschule Heiligenkirchen), Justin Löwen (Grundschule Asemissen), Christian Klingbeil (Grundschule Helpup), Judith Schwich (Grundschule St. Marien), Sarah Elsner (Grundschule Am Habichtsberg), Aaron Klesse (Grundschule am Silvaticum), Luis Pauls (Grundschule Hardissen), Cassandra Preiß (Grundschule Kampstraße), Nina Helena Jaenicke (Weerthschule), Ben Samuel Schweizer (Grundschule Knetterheide) und Alexander Hanusch (Grundschule Elkenbreder Weg).