Freundschaft und Magie

Datum: 15. Mai 2017


Lippe liest

Im Rahmen des Förderprogramms findet eine umfangreiche Lese- und Sprachförderung für Kinder und Jugendliche statt.



In andere Welten eintauchen, mit den Protagonisten die Hochs und Tiefs erleben und so lange lesen, bis vor Müdigkeit die Augen ganz von allein zufallen. Ein gutes Buch ist ein Geschenk und gerade die Kleinsten erfüllen die Erzählungen mit Bildern aus ihrer reichen, kindlichen Phantasie. Leselust schon ganz früh und nachhaltig zu wecken, ist ein erklärtes Ziel der Stiftung „Für Lippe“, die im Rahmen ihres Projekts „Lippe liest“ jetzt erneut eine Autorin in die Region eingeladen hat. Kinderbuchautorin Ina Brandt las aus ihrer Bücherreihe „Eulenzauber“ an fünf Grundschulen in Lippe.

Die studierte Germanistin hatte zunächst einige Jahre als Lektorin gearbeitet, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. Die Bücherreihe „Eulenzauber“ gibt es seit 2015. Mittlerweile hat Brandt bereits den 6. Band der Reihe veröffentlicht. Zudem gibt es auch einen speziellen Weihnachtsband. Protagonistin der Bücherreihe ist Flora. Das Mädchen ist vor einiger Zeit mit ihren Eltern aufs Land gezogen und entdeckt bald ein Geheimnis: Zaubereulen bilden mit bestimmten Menschen ein besonderes Team, um Tieren in der Not zu helfen. Auch Flora ist dazu bestimmt und findet in Goldwing ihre Zaubereule.

Die Themen Freundschaft, Gutherzigkeit und Hilfsbereitschaft stehen im Fokus ihrer Bücher. „Die Geschichten rund um Flora und ihre Zaubereule ‚Goldwing‘ regen die Fantasie der Kinder an und vermitteln ganz nebenbei, wie bereichernd und magisch die Beziehungen zwischen Mensch und Tier sein können.“, weiß Miriam Bent, Projektleiterin bei der Stiftung „Für Lippe“.

Bei den fünf Lesungen in den Grundschulen Lipperreihe, St. Marien in Lügde und Am Teimer in Kalletal sowie in der von Haxthausen-Schule in Barntrup/Alverdissen und der Weerth-Schule in Detmold durfte auch das speziell für die Bücherreihe komponierte Lied „Meine kleine Eule, flieg!“ nicht fehlen. „Es spricht zusätzlich auch den Hörsinn der Kinder an und intensiviert das Erlebnis der Autorenlesung.“, so Bent.

Die Stiftung „Für Lippe“ führt das Projekt in Kooperation mit dem Buchhaus am Markt in Detmold durch. Sabine Deppenmeier und Regine Westermann begleiteten die Autorin auf ihrer Lesereise durch Lippe und organisierten die Büchertische im Anschluss an die Lesungen, sodass die Schülerinnen und Schüler auch langfristig von diesem Erlebnis profitieren können.