Karaoke mal anders

Datum: 18. Dezember 2017



Denken wir an Karaoke, kommen uns schnell Bilder von Menschen in den Kopf, die mehr schlecht als recht, aber immerhin sehr fröhlich in einer Kneipe in ein Mikrofon singen. Karaoke geht aber auch anders, nämlich mit Lesen. Die Stiftung „Für Lippe“ holt im nächsten Jahr die besondere „Karaoke-Leseshow“ mit Frank Sommer von der Berliner Agentur Eventilator nach Lippe und schreibt vier Termine für die weiterführenden Schulen im Kreis Lippe am 7. und 8. Februar 2018 zur Bewerbung aus. Interessierte Schulen können sich bis zum 19. Januar bei der Stiftung um eine Leseshow bewerben.

In der „Selbstlese-Show“ werden aktuelle Jugendbücher auf unterhaltsame Weise in einer Art Schnelldurchlauf präsentiert. „Dabei werden alle Teilnehmenden aktiv mit eingebunden“, sagt Miriam Bent, Projektleiterin bei der Stiftung „Für Lippe“. Zu Beginn seiner Leseshow führt Schauspieler, Erzähler und Literaturvermittler Frank Sommer zunächst allgemein in das Thema „Lesen“ ein. „Danach tragen freiwillige Vorleser und Vorleserinnen kurze Texte aus Comic-Romanen vor.“, informiert er. Abschließend finden sich die Teilnehmenden in vorbereiteten Bücherecken in kleinen Gruppen zusammen und stellen die Bücher im Plenum den anderen vor. „Auf diese Weise lernen die Schülerinnen und Schüler zahlreiche Bücher kennen. Das schafft Lesemotivation und weckt Freude am Lesen!“, fasst Sommer das besondere Konzept zusammen.

Die 90-minütige Karaoke-Leseshow wird entweder für die Klassen 7 und 8 oder 9 und 10 angeboten. Teilnehmen können daran maximal 120 Jugendliche pro Show. „Voraussetzung ist eine aussagekräftige Bewerbung, in der die Schule begründet, warum gerade sie die Show erhalten sollte.“, so Bent. Zudem soll die geplante Einbindung in den Unterricht dargelegt werden.

„Jugendliche lesen heute anders. Wir wollen sie dort abholen, wo sie stehen!“, begründet Bent die Auswahl der interaktiven Leseshow. Das Projekt ist Bestandteil des Lese- und Sprachförderungsprogramms „Lippe liest“, das die Stiftung seit 2005 in der Region sehr erfolgreich durchführt. „Wir freuen uns auf die Bewerbungen und vor allem auch auf die Karaoke-Leseshows im Februar!“, schließt Bent.

Die interessierten Schulen können sich bis zum 19. Januar per Mail an bent@lippeimpuls.de oder auf dem Postweg an die Stiftung „Für Lippe“, Projektleitung: Miriam Bent, Felix-Fechenbach-Str. 5, 32756 Detmold unter dem Stichwort „Karaoke-Leseshow“ bewerben.